1. Aizemer Wandermarathon der NaturFreunde Ötisheim – 31 Teilnehmer waren begeistert

Am 27. Oktober 2013 setzten die NaturFreunde auf sportliches Wandern, bzw. Walken in unserer schönen Umgebung. Auf zwei Teilstrecken wurden zwei Halbmarathons, bzw. ein ganzer Marathon gelaufen.

Um 8.00 Uhr startete eine Gruppe mit 23 Teilnehmern bei herrlichstem Sonnenschein und einer tollen Fernsicht. Mit einer Startgeschwindigkeit von 6,5 Km/h ging’s übers Zigeunerwäldle hinauf nach Bauschlott, vorbei an den Böllstrichseen zum Ortsrand von Kleinvillars. Anschließend umrundeten wir den Aalkistensee und liefen über Maulbronn/West und den Eckhau zurück zum Naturfreundehaus. Um 11.30, also nach 3,5 Stunden war der erste Halbmarathon geschafft. Köstlich mundete uns der „Gaisburger Marsch“ und so gestärkt mit vielen Kohlehydraten startete um 12.00 Uhr die 2. Runde. 15 Wanderer, die sich die Gesamtstrecke zutrauten, blieben übrig, vier weitere kamen hinzu. Bergauf Richtung Maulbronn merkten wir schnell, dass wir das morgendliche zügige Tempo nicht halten konnten. Mit 5,5 km/ h liefen wir dennoch stramm Richtung Lienzinger Weinberge und übers Haidenwäldle zurück. Dort kam dann der große Regen mit viel Wind und dies, mitten im Wald. Besorgt schauten wir nach oben und erhöhten unsere Schrittgeschwindigkeit. Um 16.30 Uhr kamen wir zum Glück unbeschadet und sogar noch gehfähig im Naturfreundehaus an. Ausgelassen freuten wir uns über diese Leistung und genossen noch Kaffee und Kuchen und zahlreiche isotonische Getränke.
Was für ein super Erlebnis bei der 1. Marathonwanderung der NaturFreunde Ötisheim.
Übrigens: Die 2. Marathonwanderung findet am 26. Oktober 2014 statt.

Hier nochmal die wichtigsten Fakten und Daten zusammengefasst:
Teilstrecke 1: 21,4 km/Gesamtanstieg 319 Meter/15 + 8 Wanderer
Teilstrecke 2: 22,2 km/Gesamtanstieg 297 Meter/15 + 4 Wanderer
Gesamtstrecke: 43,6 km/Gesamtanstieg 616 Meter/Durchschnittsgeschwindigkeit 5,7 Km/h/15 Wanderer, alle kamen an!!!

2013_marathon_1Morgens um 7.45 Uhr, kurz vor dem Start

2013_marathon_2Der erste Anstieg hinauf nach Bauschlott

2013_marathon_3Am höchsten Punkte der Strecke: In den Lienzinger Weinbergen

2013_marathon_4Abschluss im Häusle Lienzinger Weinbergen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.