Höhlenbegehung und Klettern auf der Schwäbischen Alb 23. – 24.6.2012

Die Naturfreunde Ötisheim bieten eine zweitägige Kletter- und Höhlenaktion auf der Schwäbischen Alb an.

Am 1. Tag werden wir am Wiesfels (auf der Uracher Alb) unsere Kletterkünste erproben. Dort sind einfache und auch schwierige Klettertouren möglich. Die Seile können von oben eingehängt werden, somit ist kein Vorstieg notwendig. Ein großer Rast- und Feuerplatz befindet sich unmittelbar neben den Felsen.

Übernachten werden wir auf dem Hofgut Hopfenburg (bei Münsingen) mitten im Herzen eines Biosphärengebietes. Die Wahl, ob im Zirkuswagen, im Tipi, in der Jurte oder einfach im Zelt übernachtet wird, kann jeder bzw. jede Familie für sich treffen.

Am nächsten Tag machen wir uns auf, die Gustav Jakob Höhle (bei Grabenstetten) zu erkunden. Sie ist die längste Durchgangshöhle auf der Schwäbischen Alb. Der Weg zum Eingang ist schon abenteuerlich; in der Höhle erwarten uns viele Kleinformen von Sinterschmuck (Tropfsteine).

Zielgruppe der Aktion sind Familien mit Kindern (Mindestalter 8 Jahre).
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen.
Anreise und Transport individuell mit Pkw.
Ausrüstung (Klettergurte; Helme usw.) wird z.T. gestellt.

Geleitet wird die Aktion durch Erlebnispädagogen und Hochseilgartentrainer.

Verbindliches Vortreffen

ist am Sonntag; 20.5.2012 um 17.00 Uhr  im

Naturfreundehaus Ötisheim

Anmeldungen und weitere Infos:

Markus Gewald
Allmendstr. 9
75443 Ötisheim
07041 / 810101
gewianett@aol.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.