NaturFreunde Ötisheim blicken in eine sehr positive Zukunft / Bericht Mitgliederversammlung 27.02.2016

Am Samstag, den 27. Februar 2016 hielt die Ortsgruppe der NaturFreunde Ötisheim ihre erste Mitgliederversammlung nach der Satzungsänderung in 2015 ab. 57 Mitglieder kamen und diskutierten sehr rege miteinander. Die Vorstände Kai Tischhauser, Stefan Mamat und Reiner Heugel berichteten über eine erfreuliche Vereinsentwicklung. Die Finanzen stimmen, das Naturfreundehaus ist gut in Schuss und gut besucht, und vor allem engagieren sich sehr viele Mitglieder auf vielfältige Art und Weise. Vom Enkel bis zur Oma und Opa sind alle aktiv dabei. Das vor Jahren angestrebte Miteinander der Generationen ist mittlerweile fest etabliert, so gibt es ein großartiges Vereinsleben über alle Generationen. Auch bei dieser Versammlung war die komplette Jugendgruppe anwesend, über die Kinder- und Jugendarbeit wurde nur Positives berichtet, die älteren Mitglieder freuen sich über diese Entwicklung. Insgesamt sind ca. 40 Kinder und Jugendliche bei den NaturFreunden Ötisheim aktiv. Die Herausforderung der Jugend in 2015 war die selbstverantwortlich organisierte Sommerparty am Naturfreundehaus. 300 Jugendliche feierten hier ausgelassen und vollkommen störungsfrei. Wander- und Touristikwart Jochen Kluftinger berichtete über die Highlights im Jahresprogramm 2015, von sportlich anspruchsvoll bis „saugemütlich“ war wieder mal alles dabei. Die herausfordernden Angebote, wie die Marathonwanderung, das Schneeschuhwandern im Allgäu oder auch die Klettersteigtour am Hochvogel waren ausgebucht. Beeindruckende Bilder unterstrichen diese Erlebnisse. Gemütliche Veranstaltungen waren die Stäffelestour in Stuttgart, die Enzschleifenwanderung mit vielen naturkundlichen Informationen und vor allem die historische Abendwanderung zu Kleinbeks Ranch nach Schönenberg, Bei der letztgenannten Veranstaltung waren über 100 NaturFreunde und Gäste dabei und feierten bis spät in die Nacht hinein.

Die Leitungsmannschaft bleibt zukünftig dieselbe, Vorstand und Ausschussmitglieder wurden wieder mal einstimmig gewählt. 2016 steht unter dem Motto „50 Jahre neues Naturfreundehaus“. Zahlreiche Aktivitäten, u.a. ein Vereinsfrühlingsfest, organisiert von der Jugend, wird es hierzu geben. Mit diesem positiven Ausblick beendete Kai Tischhauser nach über drei Stunden reger Diskussion die Versammlung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.